Ingwer: gesunde Wirkung auf den Körper – nicht nur bei Erkältungen!

Ingwer-Pulver in einer Schale

Vom alten China und Indien bis hin nach Griechenland wird die Ingwer-Wurzel geschätzt. In der traditionellen Medizin wird Ingwer schon seit mehreren Jahrhunderten genutzt, um gegen Reisekrankheiten und Verdauungsprobleme anzukämpfen. Manche Leute haben vermutet, das diese Wurzel aus dem Garten Eden kommen muss.

HINWEIS: Spreche immer erst mit deinem Arzt, bevor du anfängst, Nahrungsergänzungsmittel zu dir zu nehmen!

Was ist Ingwer?

Ein immer grünes Gewächs, welches in den warmen Klimazonen, wie zum Beispiel in Indien, China oder Jamaika wächst. Es ist sehr eng mit der Curcuma und Kardamom Wurzel verwandt. Zudem spielt Ingwer eine wichtige Rolle in der traditionellen Medizin. Zu therapeutischen Zwecken wird Ingwer auch in der Küche verwendet. Ob als Medizin oder als Gewürz verleiht Ingwer immer einen frischen und leicht scharfen Geschmack.

Darreichungsformen der Ingwer-Wurzel:

Ingwer kannst du in den folgenden Darreichungsformen zu dir nehmen: Als Flüssigkeit, Frische oder getrocknete Wurzel/Tee, Kapsel, Öl, Tablette, Tinktur, Weichgelatinekapsel und/oder als kristallisierte Pflanze.

Wie wirkt Ingwer?

Seit längerer Zeit ist das Gewürz rund um den Globus wegen seinem Geschmack und seiner heilenden Wirkung bekannt. Dabei wird es genutzt, um gegen Verdauungsprobleme, leichte Magenschmerzen, Blähungen, Übelkeit und gegen Erbrechen zu helfen! Außerdem kann Ingwer Erkältungen und Gelenkentzündungen (Arthritis) lindern!

Ingwer ist Vorbeugend bei

  • Arthritis / Gelenkschmerzen
  • Erkältungen
  • Muskelkater
  • Erbrechen / Seekrankheiten / Übelkeit / Reisekrankheiten
  • Magenschmerzen
  • Verengten Bronchien
  • Verdauungsproblemen
  • Blähungen
wir empfehlen Ingwer

Zu viel? Zu wenig? So richtig!

Zu viel?

Ingwer kann man als ein sicheres Mittel bezeichnen, welches bei verschiedensten Beschwerden helfen kann. Ganz egal, ob als Tee oder Ginger-Ale, als Tablette oder als Hochdosierte Kapsel. Ab und zu ein leichtes Magendrücken scheint als einzige Nebenwirkung bei zu viel Ingwer bekannt zu sein.

Zu wenig?

Ingwer und Curcuma kann man nicht wirklich unterdosieren. Die beiden Wurzeln haben hilfreiche Effekte auf den Körper und dienen perfekt als eine Stütze für den Körper und dem eigenen Wohlbefinden. Ingwer und Curcuma kann man nur empfehlen!

So richtig!

Die übliche Dosis beträgt 100-200mg Ingwer-Extrakt als Kapsel oder als Tablette, 1-2 mal täglich. Alternativ nimmt man 1-2g frischen Ingwer und verarbeitet diesen zu Tee. Bei der Bekämpfung von einer Erkältung wird empfohlen, bis zu 4 Tassen Ingwer-Tee zu trinken, um die Symptome zu lindern.

Einnahmeempfehlung von Ingwer

Man sollte große Mengen von Ingwer nicht auf leeren Magen einnehmen, da dies zu Magenschmerzen führen kann. Daher sollte man Ingwer zu dem Essen mit viel Wasser einnehmen. Zudem kann Ingwer vor Reisekrankheiten schützen, wenn man es 3-4 stunden vor der Reise einnimmt.

WARNHINWEISE:
In der Schwangerschaft können bis zu 250mg Ingwer 4mal täglich eingenommen werden, um die morgendlichen Bauchschmerzen zu lindern. Längere Einnahmen sollten allerdings unter medizinischer Beobachtung stehen. Jeder Mensch reagiert anders auf Stoffe, daher empfehlen wir die medizinische Überwachung, vor allem in der Schwangerschaft!

Menschen die Chemotherapien benötigen und sich in der Behandlung befinden, sollten Ingwer nicht auf leeren Magen einnehmen. Es könnte sein, dass die Magenschleimhaut davon gereizt werden könnte!

SPRECHE BEI ERKRANKUNGEN IMMER ZUERST MIT DEINEM ARZT, BEVOR DU NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL EINNIMMST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.